Franzosenzeit und Befreiungskriege

Zur Geschichte des Fürstentums Schaumburg-Lippe 1807 - 1815

Quellen: Franzosenzeit und Befreiungskriege; Zur Geschichte des Fürstentums Schaumburg-Lippe 1807-1815 von W. Wiegmann, 1915

 

1.     Stand des Kontingents Schaumburg-Lippe am 13. Juni 1807

2.     Die am 30. September 1808 nach Spanien marschierten 73 Mann

3.     Die am 17. März 1809 ausmarschierte Kompagnie Reßmeyer

4.     Die am 4. April 1809 zur 2. Kompagnie von Heeringen eingesetzten Rekruten

5.     Andere Dienstpflichtige 1809

6.     Totenscheine über Teilnehmer am spanischen Feldzuge

7.     Teilnehmer an dem Feldzuge nach Rußland 1812 aus dem Amte Bückeburg-Arensburg

8.     Totenscheine über einige in Danzig verstorbene Soldaten

9.     Liste der am 25. August 1813 zum Felddienst einberufenen Rekruten

10.                       Die am 30. September 1813 in Magdeburg bei der 2. Kompagnie des Hauptmanns Mensing anwesende Mannschaft

11.                       Die bis zum 1. Januar 1814 nicht zurückgekehrte Mannschaft

12.                       Freiwillige Jäger 1814

13.                       Bestand der Kompagnie von Campe 1814

14.                       Zusammensetzung der Kontingente

15.                       Linien-Kompagnie von Campe nebst Jäger-Abteilung

16.                       Landwehr-Kompagnie Funk nebst Jäger-Abteilung 1815

17.                       Verschiedene Mitteilungen

18.                       Stand des Kontingents Schaumburg-Lippe am 1. Mai 1816

19.                       Personalien

20.                       Feldzugsteilnehmer aus den Jahren 1808 bis 1815 (verliehene Kriegsdenkmünzen und Ehrenmedaillen)

 

 

Karabinier – Grenadier – Infanterist – Musketier – Jäger – Artillerist - Ingenieur

 

 

zurück