Hausarme im Jahre 1608


In den Ämtern Sachsenhagen, Hagenburg und Bokeloh

hier: Auhagen – Amt Sachsenhagen

(Quelle: Staatsarchiv Bückeburg Des L1 V La 5)


Im Dezember anno 1608 stiftete Graf Ernst seinen Ämtern Sachsenhagen, Hagenburg und Bokeloh einen Gesamtbetrag von 100 Reichstalern für die Hausarmen der Orte. In einem bis heute erhaltenen Verzeichnis werden die Personen namentlich genannt, welche arm genug waren um einen Teilbetrag zu erhalten.

Die Auhäger bekamen die Summe von 10 Talern, die im einzelnen wie folgt aufgeteilt wurden:

Greidtke Bellersen

3 Groschen

Henni Hosemeyers Witwe

1 Thaler und 18 Groschen

Hanß Peterß Witwe

9 Groschen

Adelheit Bellersenn

6 Groschen

Dreweß Menschings Witwe

6 Groschen

Ludeke Hardtmann

3 Groschen

Joibst Siverß

1 Thaler und 9 Groschen

Ilsebe Polhagennß

3 Groschen

Catrinna Hammelmanß

3 Groschen

Ilsebe Ostermannß

18 Groschen

Hannß Baurmeister

1 Thaler

Larenß Kuleman

6 Groschen

Gesche Hardekopß

6 Groschen

Gredtke Hasemanß

9 Groschen

Lippoldt Dreier

27 Groschen

Coirdt Enngelkingh

12 Groschen

Greidtke Schonnemanß

6 Groschen

Johann Meier

27 Groschen

Peter Schnelhausenn

1 Thaler und 27 Groschen

Liseke Sieburgk

18 Groschen


zurück nach Auhagen